Migräne - der Kopfschmerz quält

Mit Homöopathie gegen Migräne-Symptome

Homöopathie betrachtet von der Grundidee her nicht die einzelne Krankheit oder ein erkranktes Organ, sondern den Menschen im Gesamtbild. Der Therapieansatz ist, durch homöopathische Mittel den Körper als Ganzes zur Selbstheilung anzuregen. So auch bei der Migränebehandlung. So manche Naturheilpraxis stellt klar in Aussicht, Migräne heilen zu können. Aus medizinischer Sicht ist dies jedoch bislang nicht möglich, die überwiegend genetische Ursache der Krankheit und die Unveränderbarkeit der eigenen Erbanlagen verhindern dies. Wohl aber sind teilweise erstaunliche Heilungserfolge bei Migränikern zu beobachten.
Homöopathische Mittel gegen Kopfschmerzen und Migräne sind primär als Einzel- oder Komplexmittel erhältlich. Während das Einzelpräparat aus einem Wirkstoff besteht, sind in homöopathischen Komplexmitteln bereits mehrere, für spezielle Anwendungsfälle geeignete Stoffe in den passenden Potenzen zusammengefasst. Unter Potenzen ist im homöopathischen Sinne zu verstehen, wie stark die Urtinktur, in der die Wirkstoffinformation enthalten ist, im Präparat dann verdünnt ist. Wobei ein höherer Verdünnungsfaktor kurioserweise eine stärkere Wirkung hervorruft.

Welche homöopathischen Mittel / Glubuli eignen sich?

Da in der homöopathischen Lehre Informationen wie die Krankengeschichte, Lebensgewohnheiten oder Gemütszustand detailliert aufgenommen werden, wird die bloße Empfehlung einzelner Präparate (z.B. in Form von Globuli) dem eigentlichen Anspruch eines Homöopathen nicht gerecht. Dennoch seien hier als Hilfestellung einige Wirkstoffe vorgeschlagen, die sich gegen Migräneanfälle und die akuten Symptome einnehmen lassen:

  • Pulsatilla / Wiesenküchenschelle gegen Übelkeit und Lichtempfindlichkeit

  • Ipecacuana / Brechwurz bei Migränekopfschmerz mit Übelkeit

  • Gelsemium / Gelber Jasmin gegen Kopfschmerzen, Wahrnehmungsstörungen

  • Natrium muriaticum / Kochsalz gegen Kopfschmerz- und Aurasymptome

  • Aconitum / Eisenhut bei akuten neurologischen Beschwerden, Schmerzen

  • Lycopodium / Keulenbärlapp  gegen die Symptome der Übelkeit mit Erbrechen