Migräne - der Kopfschmerz quält

Migränemittel - Hausmittel gegen den Schmerz

Unerfreulicherweise stehen bei echter Migräne nur wenige gute Hausmittel zur Verfügung, die im akuten Fall für die Besserung der Beschwerden sorgen. Mittel und Maßnahmen, die bei einfachen Spannungskopfschmerzen helfen, so wie viel trinken, einen Apfel essen oder an die frische Luft gehen, wirken bei einem Migräneanfall häufig sogar entgegengesetzt der erhofften Wirkung. Als sinnvolle, vorbeugende Maßnahmen sind in jedem Fall eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme in Form von Wasser oder milden Tees zu empfehlen, eine insgesamt entspannte Lebensweise mit regelmäßigem Ausdauersport, ein geregelter Schlafrhythmus und eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung tragen ebenfalls merklich dazu bei, die Schwere und Häufigkeit von Anfällen zu reduzieren.



Soforthilfe bei einem Migräneanfall

Ist eine Attacke bereits in vollem Gange, ist bei den meisten an die Hilfe mittels oraler Einnahme gar nicht zu denken. Daher sollten bereits bei den ersten Anzeichen folgende Tipps beherzigt werden:

  • Pfefferminzöl auf die Schläfen reiben

  • Mischgetränk aus schwarzem Kaffee und Zitronensaft

  • Stirn und Nacken mit feuchten, kühlen Tüchern belegen

  • Akupressur an beiden Punkten seitlich neben den Schläfen anwenden

  • In eine Tasse Rooibostee zwei Gewürznelken oder Nelkenöl geben und langsam trinken

  • Ingwerwurzel kauen